GEWINNER

Newsletter 04/2016

Nuhr Medical® Center wird neu gebaut

Alles unter einem Dach & „One Stop Shop“

Wir gestalten das Nuhr Medical® Center für Sie ganz neu! Neben den umfassenden Angeboten auf dem Gebiet der Kur- und Rehabilitationsmedizin werden unsere Gäste künftig auch noch ein Ärztezentrum mit vielen verschiedenen Fachrichtungen vorfinden und ihren Aufenthalt in einem exklusiven Viersterne-superior-Hotel in besonders ansprechendem Ambiente verbringen können. Der Neubau erfolgt bei aufrechtem, ungestörtem Betrieb und soll im Sommer 2018 fertig gestellt werden.


Das Nuhr Medical® Center wird komplett neu gebaut. „Wir haben uns dazu entschlossen, unser Unternehmen architektonisch und konzeptionell als Zentrum für Spitzenmedizin, kombiniert mit Hotel und der Philosophie eines „One Stop Shops’“ auf völlig neue Beine zu stellen,“ begründet der medizinische Leiter des Nuhr Medical® Centers, Univ.-Doz. Dr. Martin Nuhr, MSc., die gemeinsam mit seiner Frau und kaufmännischen Leiterin, Mag. Mayra Nuhr, MSc., getroffene Entscheidung, den Betrieb innovativ in die Zukunft zu führen. Punkten wird das neue Nuhr Medical® Center nicht nur durch seine ansprechende, funktionelle Architektur, sondern vor allem durch das herausragende einzigartige Behandlungskonzept auf dem Gebiet der physikalischen Medizin sowie der Prävention und Lifestylemedizin. „Von gängigen Wellnessangeboten werden wir uns vor allem durch unser hochwertiges medizinisches Produkt unterscheiden,“ betont Univ.-Doz. Dr. Martin Nuhr, MSc. „Dennoch werden wir kein Spital sein. Bei uns bekommt der Patient Spitzenmedizin und wird zugleich höchst komfortabel untergebracht, samt perfektem Rundumservice – so, dass ihn außerhalb des Bereichs Diagnose und Therapie nichts an einen Spitalsbetrieb erinnert.“ Das geplante Ärztezentrum mit Fachärzten aus den Gebieten Kardiologie, Gastroenterologie, Diätologie, Neurologie und Psychologie bis hin zum dermatologisch-kosmetischen Behandlungsbereich wird das Angebot unterstützen und zusätzlich aufwerten. Univ.-Doz. Dr. Martin Nuhr, MSc.: „Das gibt dem Gast die Möglichkeit, verschiedene Beschwerden im Sinne eines ,One Stop Shops‘ an einem einzigen Ort und während eines Aufenthalts abklären zu lassen. Dieses Konzept ist in der Region in dieser Form einzigartig.“

Neue Angebotspalette

Durch die räumliche Neukonzeption, den exklusiven Hotelbetrieb und das Fachärztezentrum wird die Produktpalette entscheidend erweitert. Neben den klassischen zweiwöchigen Therapieaufenthalten können künftig auch drei- bis fünftägige individuelle Packages mit diagnostischen und/oder präventiven Schwerpunkten geschnürt werden. Diese Kurzaufenthalte werden auch an den Wochenenden angeboten werden. Die Neukonzeption des Betriebes bietet auch die Möglichkeit, die präventiven Angebote für den Stütz- und Bewegungsapparat zu intensivieren und die Lebensstilprogramme deutlich zu erweitern. „Damit erweitern wir einerseits die Angebotspalette für unsere geschätzte Stammklientel und wollen andererseits auch jüngere, überregionale und internationale Zielgruppen ansprechen“, erörtert der Klinikchef die Perspektiven. Dazu beitragen werden verstärkte Outdoor-Aktivitäten, wie beispielsweise Radfahren, Mountainbiking oder Wandern. Bereits jetzt gibt es spannende Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung mit Kooperationspartnern, die den Gästen Sonderkonditionen anbieten: Stift Göttweig, die Kunsthalle Krems, das Karikaturmuseum Krems, die „Sandgrube 13 wein.sinn“, die Brandner-Schifffahrt und Schloss Grafenegg mit seinem vielfältigen Kulturprogramm. 

Der Neubau im Überblick

Das geplante neue Nuhr Medical® Center wird sich über eine Gesamtnutzfläche von rund 6.500 m² erstrecken (verbaute Fläche: ca. 1.920 m²). Das Gebäude besteht aus drei Obergeschoßen sowie einem Kellergeschoß. Im letzteren sind sämtliche Neben-, Haus- und Technikräume vorgesehen. Im Erd- und Obergeschoß werden sich die medizinischen Behandlungsräume, das Ärztezentrum, das Büro, Schwimmbad und Sauna sowie das Restaurant befinden. Die Errichtung des Viersterne-superior-Hotelbetriebs ist im Dachgeschoß vorgesehen. In der neuen Hotelanlage werden den Gästen 30 komfortable Doppelzimmer und Suiten auf 4-Sterne-superior-Niveau zur Verfügung stehen. Drei der 30 Zimmer sollen als Suiten (Raumgröße rd. 32 m²), sieben als Superior-Zimmer (rd. 22 m²) und zwanzig als Standardzimmer (rd. 20 m²) ausgestattet werden. Fünf der 30 Zimmer werden behindertengerecht ausgeführt.
Das hauseigene Restaurant wird sich im Erdgeschoß befinden und den Gästen leichte, gesunde Vitalkost mit Produkten aus der Region sowie bei Bedarf eine auf den Patienten abgestimmte Schon- und Reduktionskost anbieten. Da der Hotelbetrieb auch mit Vollpension angeboten werden soll, wird der Gastronomiebereich für einen Ganztagesbetrieb mit Barbereich ausgelegt. Auf einer vorgelagerten Terrasse können die Gäste bei Schönwetter ihre Mahlzeiten auch im Freien genießen. Ein Hallenbad, ein Therapiebecken, Sauna, die Medizinische Trainingstherapie inkl. Ausdauer- und Krafttraining sowie diverse Ruhe- und Entspannungsbereiche werden zusätzliche Aktivitäts- und Erholungsmöglichkeiten bieten. Angeschlossen an den Schwimmbadbereich wird ein Ruheraum mit anschließender Saunaanlage eingerichtet, wobei den Gästen drei unterschiedliche Saunatypen wie Biosauna, Infrarotsauna und Original finnische Sauna zur Verfügung stehen.

   
   

Außenanlage & Naturnähe

In der Mitte des neuen Nuhr Medical® Centers wird als „grüne Lunge“ ein innen liegender Patio angelegt, der für natürliche Belichtung und Belüftung sorgen soll. Rund um das Medical Center ist ein großzügiger Park mit einer schönen Liegewiese sowie einem Weingarten-Teich vorgesehen, der zum Ausruhen und Entspannen in freier Natur einlädt. Generell soll der Bezug zur Natur bewusst gefördert werden – so wird sie einerseits quasi ins Haus geholt (in der Küche kommen Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten zum Einsatz), andererseits werden Teilbereiche der Therapie im Grünen stattfinden (z.B. Yoga, Outdoor-Trainingsgeräte, Behandlungsgruppen im Freien, eine neben dem Wald gelegene Meditationswiese, „Active-Park“ u.v.m.). 

Umgestaltung bei laufendem Betrieb

Der Betrieb des bestehenden Nuhr Medical® Centers bleibt während der gesamten Bauzeit aufrecht. Der Neubau wird auf dem Grundstück so platziert, dass die Bestandssubstanz nicht abgebrochen werden muss. Das derzeitige Gebäude wird erst nach Inbetriebnahme des neuen Centers entfernt. Parallel werden die Außenanlagen und der öffentliche Park gestaltet.


Offizieller Partner des FK Austria Wien