GEWINNER

Newsletter 09/2015

NEU: Ambulante Therapien für Berufstätige

Sie haben sich beim Sport verletzt und kämpfen noch mit den Folgen? Das Knie, die Schulter oder die Hüfte bräuchte eigentlich eine kompakte Reha-Behandlung? Die Wirbelsäule und/oder die Bandscheiben machen Probleme, Sie können aber aus beruflichen Gründen weder eine stationäre Therapie machen noch Ihren Arbeitsplatz frühzeitig verlassen? Dann kommen Sie zu uns! Das Nuhr Medical® Center bietet Ihnen gezielte, ambulante Reha-Maßnahmen und Therapien nach Dienstschluss. Unsere Therapeuten arbeiten auch nach 16.00 oder 17.00 Uhr kompakt, individuell und maßgeschneidert. Sie brauchen dazu weder einen Krankenstand noch müssen Sie bei Ihrem Arbeitgeber um vorzeitigen Dienstschluss ansuchen. Und kommen dennoch in den Genuss unseres vielfältigen therapeutischen Angebots.



Mit der Dr. Nuhr Methode zum Erfolg

Auch in der ambulanten Nachsorge arbeiten wir mit der bewährten Dr. Nuhr-Methode Individualität, Intensität und Regelmäßigkeit. Nach der Untersuchung durch einen erfahrenen Mediziner erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen individuell abgestimmten Therapieplan und definieren ein klares Therapieziel. Je nach Art und Schweregrad der Verletzung werden die therapeutischen Maßnahmen gesetzt. Manuelle Lymphdrainagen unterstützen die Abschwellung, Elektrotherapie wirkt schmerzlindernd. In weiterer Folge sorgen aktive und passive Bewegungstherapien für Muskelaufbau und Mobilität. Besonders erfolgreich ist dabei auch die Heilgymnastik im Wasser. Durch den Auftrieb werden die Gelenke nur minimal belastet. Dazu kommt das medizinische Aufbautraining mit Geräten, das Koordinationstraining mit der MFT-Platte und die manuelle Therapie. Im Heilungsprozess Fortgeschrittene können sich dann auch schon zum therapeutischen Klettern auf unsere hauseigene Kletterwand wagen.


Gemeinsam zum Ziel

Wichtig für einen nachhaltigen Heilungserfolg ist die intensive, kontinuierliche Anwendung der Therapien, die Ihr regelmäßiges Erscheinen voraussetzt. Das Ziel einer umfassenden posttraumatischen Rehabilitation in unserem Haus ist es, die Funktionstüchtigkeit möglichst zu 100 Prozent wiederherzustellen. Von Ihrer Unfallversicherung werden die Rehabilitationskosten in der Regel ganz oder zumindest teilweise erstattet. Wir erstellen Ihnen im Vorfeld einen Kostenvoranschlag, den Sie mit Ihrer Versicherung abklären können.

Medizinisches Training in der Nachsorge

Die Medizinische Trainingstherapie zählt zu den wichtigen therapeutischen Maßnahmen nach einer Reha oder Kur und wird im Nuhr Medical® Center das ganze Jahr über angeboten. Bei der Medizinischen Trainingstherapie geht es in erster Linie darum, dass der Patient seine Mobilität vollständig bzw. im größtmöglichen Ausmaß wiedererlangt. Der Patient übt dabei an den dafür vorgesehenen Geräten, der medizinisch bestens geschulte Therapeut nimmt eine anleitende und unterstützende Funktion ein. Der Unterschied zu herkömmlichen Trainingsangeboten liegt darin, dass durch die Einstellung des Luftwiderstands viel exakter und feiner abgestimmt trainiert werden kann. Jedes Training ist computergesteuert und wird auch über den Computer überwacht. Der Therapeut kann das Programm jederzeit individuell an den Patienten anpassen. Das reduziert sowohl die Verletzungsgefahr als auch die Wahrscheinlichkeit der Überforderung auf ein absolutes Minimum. Darüber hinaus wird jedes Training aufgezeichnet, der behandelnde Arzt kann auf die Daten zugreifen, sie analysieren und bestimmen, ob die Intensität des Trainings für den Patienten geeignet, zu leicht oder zu schwer ist. Wichtige Vorteile, von denen besonders auch ältere Patienten profitieren. Hervorragend bewährt hat sich die Medizinische Trainingstherapie auch bei chronischen Rückenschmerzen. Sie zählt zu den sichersten Methoden, um in relativ kurzer Zeit jene Muskelgruppen zu trainieren, die die Wirbelsäule stärken und stabilisieren.

Auch als Vorsorge empfehlenswert

Bei chronischen Schmerzpatienten, die häufig unter Dekonditionierung und einem ausgeprägten Bewegungsvermeidungsverhalten leiden, kann nach erfolgreicher Schmerzreduktion mit gezielter Bewegungstherapie die Muskelkraft und Ausdauer verbessert werden. Die Medizinische Trainingstherapie wird erfolgreich prä- und postoperativ, z.B. bei Kreuzbandriss, Hüft- oder Knieprothesen, Arthrosen oder Bandscheibenvorfällen eingesetzt. Sie eignet sich aber auch hervorragend zur Vorsorge und zur Verbesserung oder Beseitigung eventueller gesundheitlicher Defizite. Die Medizinische Trainingstherapie ist eine private medizinische Leistung und wird von den Krankenkassen nicht bezahlt.


Offizieller Partner des FK Austria Wien